Danke!!!

…… wieder an die Gemeinde und zuständige Ausschüsse für die finanzielle Unterstützung unserer Arbeit, von der alle Beteiligten profitieren. Es ermöglicht Integrationsunterstützung von Beginn an und bringt so sowohl den AsylwerberInnenn als auch allen Vorchdorfer BürgerInnen nur Vorteile.
…… wieder für die Geldspenden, Sachleistungen, Fahrten UND vor allem die „sozialen Angebote“ wie Frauencafè, Weihnachtsmarkt, Besprechungsrunden im Otelo, privaten Gespräche und Einladungen an die asylwerbenden Menschen, ……..

Wir wünschen allen ein gutes neues Jahr und wir freuen uns wieder auf Menschen, die mithelfen!

Koglerhaus geschlossen

Leider mussten Ende November sehr kurzfristig alle Asylwerber aus dem Koglerhaus in vier neue Quartiere in Laakirchen, Pettenbach und Gmunden übersiedeln. Aufgrund vieler Faktoren (Sozialkontakte in Vorchdorf, Kindergarten-/Schulbesuch in Vorchdorf, Qualität der neuen Quartiere, ….) sind die Ausgesiedelten nicht glücklich und versuchen, wieder zurückzukommen.

Als Plattform versuchen wir, die ehemals neuen Vorchdorfer weiterhin bei ihrer Integration zu unterstützen.

Grillfest im Gemeinschaftsgarten

Am 25. Juni 2017 gab’s – auch punktgenau zum Fastenbrechen – ein gemütliches Grillfest im Garten an der Laudach. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und konnten so köstlich zubereitetes Grillgut, Salate & Co genießen.

Maria und Gottfried Edlinger übergaben bei dieser Gelegenheit eine großzügige Spende vom Firmcafe in Einsiedling an die Plattform, wofür wir uns auch an dieser Stelle nochmals sehr herzlich bedanken möchten!

Endlich konnte das neue Kleiderlager in Betrieb genommen werden!

Frau Traunbauer Johanna hat den Kontakt mit Herrn Huemer hergestellt, nach einer Besichtigung wurde klar dass ein paar Adaptierungen notwendig sind: Es wurde eine neue Eingangstür eingebaut, die baulichen Arbeiten wurden vom Bauhof erledigt. Der Raum mit einer Größe von ca. 60m² war völlig leer, für die Lagerung und Präsentation sind Regale eingebaut worden. Die nötigen Holzteile haben wir von einem Flohmarkt der Fa. Grüne Erde bekommen, beim Transport haben Asylwerber mitgeholfen. In weiterer Folge haben wir dann mit Hilfe von Asylwerbern die Teile zu Regalen zusammengebaut. Nachdem die Einrichtung fertig war, ist die Übersiedlung am letzten Donnerstag in ca. 3 Stunden geschehen.

Mitgeholfen haben drei Männer von den Asylwerbern, Frau Franziska Elser, Frau Regina Füreder, Frau Leibetseder, Frau Johanna Traunbauer und meine Wenigkeit.

Von den ersten Gesprächen bis zur tatsächlichen Übersiedlung sind somit ca. 4 Monate vergangen, dazwischen war eine intensive Koordination notwendig.

Hermann Selinger

 

Ausflug auf den Pöstlingberg

Am Nachmittagsausflug am 28.12.2016, nach Linz nahmen die meisten Asylwerber Vorchdorfs teil. Organisiert und begleitet von Fritz und Elfriede Martetschläger fuhren wir mit dem Bus nach Linz. Mit der Straßenbahn gings hinauf auf den Pöstlingberg. Das Wetter war zwar kalt aber die Fernsicht großartig.

Nach der Rückkehr erwartete uns köstlicher Kuchen und Kaffee im Pfarrsaal.

Gemeinsam etwas Schönes zu erleben macht allen Spaß! Danke Fritz und Elfriede für die Möglichkeit.

Danke & Bitte

Liebe Vorchdorferinnen und Vorchdorfer,
auch in den letzten Monaten des Jahres sind immer wieder Spenden von Einzelpersonen, Familien oder auch Institutionen/Vereinen am Konto der Plattform eingetroffen. Auch beim Christkindlmarkt haben wieder viele Gäste Fladenbrot und andere Köstlichkeiten der auf ihren Asylbescheid wartenden Menschen genossen und dafür eine Spende gegeben.
Diese Beiträge ermöglichen es der Plattform, die AsylwerberInnen zu unterstützen, wenn wie jetzt im Dezember ein Baby geboren wird, dass es einen guten Start ins Leben haben kann. Dass die Windeln und das Waschmittel für das ganze Monat reichen, dass Fahrtkosten zu Sprachkursen bis zur Refundierung nach erfolgreich abgelegter Prüfung vorfinanziert werden können, was den Menschen das Haushalten mit den finanziellen Mitteln erleichtert. Für die ehrenamtlichen Sprachkurse braucht es immer wieder Materialien –  es herrscht ja auch ein gewisses Kommen und Gehen bei der Gruppe der Vorchdorfer Asylwerber. Zum Beispiel gab es im Dezember eine Familienzusammenführung.
Es gibt auch immer wieder Einzelfälle, wo es Übersetzung oder Fahrten nach Wien braucht, weil eine Obsorge geregelt werden muss oder ähnliches. Auch in der medizinischen Versorgung sind nicht immer alle Bedarfe gedeckt und wir können da und dort unterstützen.
Allen, die dazu beitragen, dass diese Hilfe möglich ist, wollen wir auf diesem Weg DANKE sagen!!
Ein großes DANKE! auch an alle von der Plattform, die mit ihrer Zeit, mit Aufmerksamkeit, zuhören, Hilfe zur Selbsthilfe in verschiedenen Lebensbereichen beitragen!!
Und daran geknüpft gleich ein Aufruf an alle Vorchdorferinnen und Vorchdorfer: Wenn du dir vorstellen kannst bei der Plattform „Daheim in Vorchdorf“ mit persönlicher Zeit beizutragen, freuen wir uns, wenn du Uli Ellinger (daheiminvorchdorf@gmx.at) kontaktierst!! In einigen Arbeitsgruppen braucht es wieder Menschen, die aktiv mitarbeiten!
Mit herzlichen Grüßen
eine gute Weihnachtszeit
alle Aktiven der Plattform